Verordnungen vom Zahnarzt

Verordnungsmuster „Z13“ (Verordnungsmuster „16“ ist ungültig)

Änderung: Es gelten die Heilmittelrichtlnien

Zwei vorranige >Heilmittel bei derselben Diagnose sind ausgeschlossen.

Die Verordnung muss eine Diagnose enthalten

Fehlt die Diagnose, muss sie vom Arzt mit Datum und Unterschrift ergänzt werden.

Bitte beachten:

Maßnahmen (erhaltene Heilmittel, ggfl. Minuten und Hausbesuche) auf der Rückseite der Verordnung für den Versicherten verständlich eingetragen sein müssen. (nur Heilmittelpositionsnummern reichen nicht aus).

Vesicherte bzw. Betreuer müssen die Maßnahme am Tag der Leistungsabgabe mit Unterschrift besätigen.

Wichtig: Nachträgeliche Korrekturen werden nicht akzeptiert.

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://lv-rp-sl.vdb-physiotherapieverband.de/?p=921

Schulung am 08. September 2018: Cyber-Risiken: Prävention ein wichtiger digitaler Schutzschild sowie die Hilfe zur Selbsthilfe

Schulung am 08. September 2018 von 10 – 14.00 Uhr:

Cyber-Risiken : Prävention ein wichtiger digitaler Schutzschild sowie die Hilfe zur Selbsthilfe 

Kunden-/Patientendaten oder Kommunikation  – jeder Betrieb denkt und agiert heutzutage digital.

Die Digitalisierung bietet viele Chancen, leider aber auch enorme Risiken (z. B. Hackerattacken, Phishing, Malware, Online-Betrug, Sabotage, Zerstörung oder Diebstahl von Daten).

Prävention ist dabei besonders wichtig, denn drei Viertel aller Cyber-Vorfälle werden durch ungeschulte Mitarbeiter verursacht, führen u. a. zu Störungen im Geschäfsbetrieb, Enthüllungen von Interna und können lange nachwirken.

Der wachsenden Automatisierung und Digitalisierung zum Trotz steht der Mensch im Mittelpunkt jedes erfolgreichen Unternehmens.

Zu den Schutzmaßnahmen gehören zudem  die Sensibilisierung der eigenen Mitarbeiter für Angriffe, die über den Menschen erfolgen und nicht über die Technik, z. B. Phishing.

Der VDB-LV RPS e. V. greift auf externe Experten für diese Kurz-Schulung zu.     Anmeldebogen    Allgemeine Bestimmungen VDB und DPHV

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://lv-rp-sl.vdb-physiotherapieverband.de/?p=878

Infotag am 15.09.2018 in Köln: EU-Datenschutzverordnung

Wir verweisen auf den Infotag am 15.09.2018 im CASAMED Schumacher, Köln durch den Deutschen Physio HP-Verband e. V. Neuwied

Einladung und Anmeldung 15.09.2018

Allgemeine Bestimmungen VDB und DPHV

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://lv-rp-sl.vdb-physiotherapieverband.de/?p=832

Bundeswehr: Neues Formular

Die Bundeswehr führt ab sofort ein neues Formular für die Heilmittelverordnung ein.

Hier ein Muster dieses neuen Formulars.

Das neue  Formular hat das Forma DIN A5 und ist in seiner Aufmachung an das Muster 13 angelehnt.

Es ist ab sofort gültig. Das bisherige Format (DIN A6) kann noch weiter verwendet werden.

 

Auf dem neuen Formular ist eine Taxierung nicht mehr möglich. Nach Asukunft der Abrechnungsstelle der Bundeswehr muss zum neuen Formular eine Rechnung beigefügt werden, auf dem die Anzahl, das Heilmittel und der Preis verzeichnet ist.

Das neue Formular besteht aus 3 Ausfertigungen.

Grüne Ausfertigung verbleibt beim Arzt.

Schwarze Ausfertigung ist für die Akten des Leistungserbringers

Blaue Ausfertigung ist an die Abrechnungsstelle bzw. den Abrechnungsdienstleister gemeinsam mit der Rechnung zu versenden.

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://lv-rp-sl.vdb-physiotherapieverband.de/?p=818

Neu ab 01.08.2018: PREISE BG, Beihilfe; Preislisten 2018/2019

Preislisten im Mitgliederbereich unter „Vergütungsvereinbarungen“.

Ab 01.08.2018 neue Preise Beihilfe und Berufsgenossenschaft.

 

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://lv-rp-sl.vdb-physiotherapieverband.de/?p=730

Entlassmanagement ab 01.10.2017

Das Entlassmanagement wird zum 01.10.2017 umgesetzt.

Fakten zur Heilmittel-VO im Rahmen des Entlassmanagements:

– Krankenhausärzte können bei Bedarf eine Heilmittel-VO gemäß der Heilmittel-Richtlinie und des Heilmittel-Kataloges ausstellen. (Eine entsprechende Regelung für Ärzte in Reha-Einrichtungen ist in Planung).

– Die Verordnung muss als „Entlassmanagement“ (im Adressfeld) gekennzeichnet sein (Schriftzug auf dem Vordruck des normalen Verordnungsmuster 13).

– Die Verordnung muss spätestens am letzten Tag des stationären Aufenthaltes ausgestellt werden.

– Das Entlassdatum muss auf der Heilmittel-VO angegeben werden.

– Diese speziell gekennzeichneten Verordnungen müssen spätestens am  7. Tag. nach der Entlassung beginnen.

– Die Behandlung muss innerhalb von 12  zwölf Kalendertagen nach der Entlassung abgeschlossen sein.

– Falls der Patient von seinem niedergelassenen Arzt weitere Heilmittel-VO erhält, zählen die verordneten Behandlungen im Rahmen des Entlassmanagements nicht zur im Regelfall verordnungsfähigen Verordnungsmenge.

Wichtiger Hinweis: Verordnungen, die später als 7 Tage nach Entlassung begonnen werden, verlieren komplett ihre Gültigkeit und werden nicht vergütet.

Auf dieser Verordnung ist eine Pseudoarztnummer 4444444xx anzugeben. Auf den Stellen von 1 – 7 wird jeweils die Zahl 4 eingetragen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://lv-rp-sl.vdb-physiotherapieverband.de/?p=710

Urteil: PKV muss die vollen Kosten für Physiotherapie erstatten

Quelle: up-unternehmen praxis

Es sei nicht rechtens, die Höhe der Leistungen auf die Gebühren nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) zu begrenzen.

Das entschied  das Landgericht (LG) Frankfurt in einem Urteil vom 17.11.2016 (Aktenzeichen: 2-23 O 71/16).

Das Gericht gab einer Versicherten Recht, deren Kasse nach einer ärztlich verordneten physiotherpaeutischen Behandlung die Kosten nicht in voller Höhe erstattet hatte. Die PKV berief sich auf ihre Tarifbedingungen, nach denen die „Gebühren und Kosten im tariflichen Umfang bis zu den Höchstsätzen der jeweils gültigen amtlichen ärztlichen Gebührenordnungen erstattungsfähig“ seien.

GOÄ gilt nicht für Physiotherapeuten.

Das Gericht entschied, die Gebührenordnung für Ärzte gelte nicht für Physiotherapeuten. Die Meinung der Beklagten, Physiotherapeuten dürften nicht höher abrechnen als Ärzte, sei dementsprechend haltlos.

Das LG Frankfurt hielt es ferner für unzulässig, dass die Kasse die Höhe der Erstattung auf die „ortsüblichen“ Behandlungssätze der Physiotherapeuten begrenze. Gemäß Versicherungsvertragsgesetz  192 Abs. 2 WG) entfalle die Leistungspflicht der Kasse nur bei Gebühren, die in einem auffälligen Missverhältnis zu den erbrachten Leistungen stehen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://lv-rp-sl.vdb-physiotherapieverband.de/?p=693

Geschützt: Neue Heilmittel-Richtlinie Zahnärzte, 01.07.2017

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://lv-rp-sl.vdb-physiotherapieverband.de/?p=662

Heilpraktikererlaubnis jetzt auch für Ergos und Logos

06.05.2017 physio.de

Nach einem Rechtsstreit über zwei Instanzen hat der Verwaltungsgerichthof Baden-Württemberg im März einer Ergotherapeutin recht gegeben. Dadurch ist es nun grundsätzlich möglich, eine sektorale Heilpraktikererlaubnis im Bereich Ergotherapie (HP Ergo) zu erhalten. Die Klägerin wurde in dem Rechtsstreit vom Bundesverband für Ergotherapeuten in Deutschland (BED) unterstützt.

Bisher weigern sich die meisten regionalen Gesundheitsämter den HP Ergo zu vergeben. Neben dem beklagten Gesundheitsamt Karlsruhe gibt es den Heilpraktiker z.B. schon in Braunschweig, Oldenburg und Greifswald. Auch dort waren der Erlaubnis vergleichbare Gerichtsurteile vorausgegangen.

Im gleichen Prozess wurde das entsprechende Urteil für die Logopäden gefällt. Eine Logopädin hatte bereits im Juni 2016 am Verwaltungsgericht Sigmaringen für die Erteilung der sektoralen Heilpraktikererlaubnis in der Logopädie (HP Logo) geklagt. Der Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg hat ihr ebenfalls recht gegeben.

Das Urteil vom 23.03.2017 ist allerdings noch nicht rechtskräftig. Das Gesundheitsamt Karlsruhe kann theoretisch noch Revision einlegen und einen weiteren Prozess vorm Bundesverwaltungsgericht einfordern. Bleibt es allerdings bei der Entscheidung, haben Ergotherapeuten und Logopäden die gleichen Rechte wie Physiotherapeuten.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://lv-rp-sl.vdb-physiotherapieverband.de/?p=639

Geschützt: Liste Genehmigungsverzicht ab 01.07.2018

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://lv-rp-sl.vdb-physiotherapieverband.de/?p=633

Ältere Beiträge «

Mehr Einträge abrufen