«

»

Physiotherapie-Praxis im Nahbereich von 56…Koblenz zu verkaufen

Physiotherapie-Praxis im Nahbereich von 56… Koblenz zu verkaufen.

An engagierte/n Kollegen/Kollegin im Laufe des kommenden Jahres zu verkaufen.

Das Angebot eignet sich hervorragend zur Existenzgründung, da die angestellten Therapeuten gerne übernommen werden können. Übernahme im laufenden Praxisbetrieb möglich.

Langsam bereite ich mich auf meinen Ruhestand vor.

Die gepflegte und sehr gut eingeführte, voll ausgestattete Physiotherapie-Praxis besteht seit 1982 (seit 2004 in neuen Räumen und komplett modernisiert) und befindet sich in zentraler Lage. Gute Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel. Unbefristeter Mietvertrag und günstige Miete.

Beste Kooperation mit Arztpraxen, die sich in der Nähe befinden.

Nachweislich stabiler monatlicher Umsatz mit steigender Tendenz. Privatpatientenanteil 25% – 30%.

BWA`s sind einsehbar nach Vorlage einer Verschwiegenheitserklärung.

 

Die Praxis liegt ebenerdig, ist behindertengerecht zugänglich und hat eine Größe von 120 m², mit großem Patientenstamm und 3 ambitionierten Therapeuten, die mit Herzblut und Knowhow schon lange und intensiv zusammenarbeiten.

Als Inhaber verfüge ich zusätzlich über den Titel des Heilpraktikers für Physiotherapie.

Bitte nennen Sie mir Ihre vollständigen und nachvollziehbaren Kontaktdaten und die von Ihnen derzeitig ausgeführten Behandlungsschwerpunkte, damit ich schon zu Beginn einschätzen kann, inwieweit die Praxis für Sie in Frage kommt.

Die Kontaktaufnahme erfolgt meinerseits nur telefonisch, daher bitte ich Sie, dass Sie mir eine Telefonnr./Handynr. mitteilen.

Alles Weitere können wir in einem persönlichen Gespräch abstimmen.

Die Vermittlung ist für den Übernehmer provisionsfrei.

Preis: 1 Jahresgewinn (2018) vor Steuern

Interessenten melden sich bitte bei dem VDB-Physiotherapieverband, Landesverband Rheinland-Pfalz und Saarland e. V., Telefon: 0 26 31/2 98 05 oder per Email: vdb-lv@freenet.de, oder per Fx: 0 26 31/3 29 98

Aktenzeichen: 2019-0958

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://lv-rp-sl.vdb-physiotherapieverband.de/?p=1048